10% RABATT BEI NEWSLETTERANMELDUNG
KOSTENLOSER VERSAND ÜBER 150€ IN DE
KOSTENLOSER RÜCKVERSAND

Deine Suche ist zu Ende

Die wichtigste und zugleich herausforderndste Schnittstelle zum Rad ist das Sitzen.

Wir betrachten diese Schnittstelle ganzheitlich: Mensch, Maschine und Equipment. Nur wenn alle Rädchen ineinandergreifen ist komfortables Sitzen möglich. Das ist unsere Passion.

Mit Sattel und Hose erstellen wir perfekte Produkte für die Schnittstelle zum Rad; und wollen hier das Know-How vermitteln, wie exzellentes Sitzen funktioniert.

In verschiedenen Dimensionen und Blickwinkeln, mal sehr technisch, mal unterhaltsam, beleuchten wir die zentrale Schnittstelle zum Rad. Unser Blog ist im Aufbau, neue Einträge entstehen regelmäßig - wer immer up to date sein will abonniert am besten unseren Newsletter.

Interview mit Patrick Gretsch: Wie es Straßenradprofis schaffen gut auf dem Rad zu sitzen

Die Tage hatten wir das Vergnügen ein wenig mit Patrick Gretsch (PG) über seine Zeit als Straßenprofi und natürlich das Thema Sitzen zu plaudern.

Patrick war in Junioren und U23-Zeiten ein hochdekorierter Bahn- bzw. Zeitfahrer und fuhr ab 2010 im amerikanischen Highroad-Team als Straßenprofi. Bis zu seinem Karriereende in 2016 fuhr er fünfmal den Giro d'Italia und einmal die Tour de France.

Willst Du wissen, was Patrick im Interview mit Stephan (SW) erzählt hat? Dann schnell rein in den Beitrag.

So sitzt Du Deinen nächsten Radmarathon locker aus

Die Saison der Radmarathons, sei es auf der Straße oder im Gelände, steht nun langsam vor der Tür. Für die allermeisten von uns sind diese Marathons Ausfahrten in einer großen Gruppe über eine Distanz, die wir selten bis nie fahren – von Wettkampf sprechen wir nur bei ganz wenigen. Und was treibt uns dabei am meisten um? Wohl die Distanz, zumindest bei den wirklich langen Veranstaltungen. Reicht dafür die Kondition, was soll man an Nahrung zuführen und welches Equipment ist passend? Viele Fragen. Wir als Spezialisten fürs Sitzen werden Dir im Folgenden „nur“ zeigen, wie Du sitztechnisch gut über die Runden kommst.

WUNDSCHEUERN IM SITZBEREICH? NEIN, DANKE!

Wunde Stellen im Sitzbereich sind äußerst unangenehm. Sie können sehr schmerzhaft sein und es erforderlich machen, mit dem Radfahren zu pausieren. Das wollen wir nicht. Im Folgenden zeigen wir Dir, warum solche Probleme entstehen können und wie Du sie am besten vermeidest.

Newsletter

Aktuelle Goodmiles-Aktion

zurück nach Oben